Gemeinde forciert Blüh- und Bienenweiden


Interesse an Imkerei steigt

Bei der 91. Jahreshauptversammlung des Imkervereines Kirchham konnte die Obfrau Andrea Cecon neben den eigenen MitgliederInnen auch eine große Anzahl an Interessierten Imkerkollegen der Nachbargemeinden begrüßen. Nach einem jahrelangen Rückgang der Mitgliederzahlen dürfte nun eine Trendumkehr geschafft worden sein. Durch den Beitritt von weiteren drei „Jungimkern“ stieg die Mitgliederzahl auf 24 an, die insgesamt 100 Bienenvölker betreuen. Neben der Wissensvermittlung durch Vorträge in diversen Schulen wird es heuer zusätzlich am 8. Juli beim Stegbinder einen Informationstag  für alle Interessierten zum Thema „Rund um die Imkerei“ mit Schaubienenstöcken, Honigschleudern, Verkostungsmöglichkeiten,…. durch den Imkerverein Kirchham geben.

Vzbgm. Anton Pühringer dankte allen Anwesenden seitens der Gemeinde für ihre wertvolle Arbeit mit den Bienen und für die Natur. Er sicherte neben der bestehenden Vereinsförderung auch zusätzliche Unterstützung zu; so soll das Thema „Blüh- und Bienenweiden“ auf öffentlichen und landwirtschaftlichen Flächen forciert werden um für die Bienen einen weiteren wertvollen Lebensraum zu schaffen. Finanzielle Unterstützung gab es auch durch Rupert Maringer seitens der Raiffeisenbank und durch die Ortsbauernschaft, die jeweils 300 EUR für den Verein und die Neuimkerweiterbildung zur Verfügung stellten.

Für 40jährige Mitgliedschaft wurde Johann Aigner besonders geehrt.


Fotos: Anton Pühringer



Powered by SMF 1.1.7 | SMF © 2006, Simple Machines LLC

Gehe zurück zum Artikel