Tourismusverband Traunsee-Almtal


Kirchham neues Mitglied im Tourismusverband Traunsee-Almtal!


Bei der Präsentation des neuen "Traunsee & Almtal Wander(s)pass" im Gasthaus Pöll in Kirchham wurde auch die Zusammenarbeit der Gemeinde Kirchham mit dem Tourismusverband Traunsee-Almtal besiegelt. "Kirchham liegt im geographischen Zentrum des Verbandsgebietes und bietet einige touristische Highlights, wie den Golfplatz, tolle Wanderwege oder den Bratlzug", begründete  Tourismusdirektor Andreas Murray die geschlossen Kooperation mit der Laudachtalgemeinde. "Wir sind mit dieser Einbindung kein weißer Fleck mehr auf der Tourismuslandkarte und unsere beliebten Gasthäuser können die Möglichkeiten des starken Verbandes dadurch voll nützen", freut sich Bürgermeister Hans Kronberger über die Zusammenarbeit. Kirchham hat letztes Jahr seine Wanderwege neu beschildert und organisiert regelmäßig Veranstaltungen wie die "Bankerlroas" am Pfingstmontag oder Literaturwanderungen mit bekannten Autoren, die sich großer Beliebtheit erfreuen.     

Gasthaus Pöll ist neuer "Wanderwirt" an der Hopfenkönig-Tour

So präsentiert sich Kirchham heuer erstmals auch in dem von  Hans Prangl herausgegebenen "Wander(s)pass" mit der  "Hopfenkönig-Tour", die vom Laudachsee zur Brauerei Eggenberg führt und dabei wird das Kirchhamer Gemeindegebiet von Süd nach Nord durchwandert. Besonders dabei ist, dass die Wanderung immer wieder mit der Traunseebahn kombiniert werden kann. Als neuer "Wanderwirt" wurde das Gasthaus Pöll aufgenommen, wo der neue "Traunsee & Almtal Wander(s)pass 2018/19" - so wie auch am Gemeindeamt - kostenlos erhältlich ist.

Foto (Gemeinde/K.Fellner): Tourismus-Direktor Andreas Murray (rechts) und Geschäftsführer Stefan Schimpl freuen sich mit Kirchhams Bürgermeister Hans Kronberger über die besiegelte Zusammenarbeit im Tourismusverband "Traunsee-Almtal". 

Foto: Bürgermeister Hans Kronberger gratuliert Gastwirtin Eva Pöll zur Ernennung als Wanderwirt, bei dem auch der Stempel für den Wander(s)pass erhältlich ist.


Powered by SMF 1.1.7 | SMF 2006, Simple Machines LLC

Gehe zurück zum Artikel