Hauptmenü

  ÖVP
     ÖVP Ortsgruppe
     Team neu
     Wirtschaftsbund
     JVP
     Bauernbund
     Seniorenbund
    
     Bürgermeister
  
     Wir gratulieren
  
     Familienfreundl.Gem.
     Gesunde Gemeinde
     Kulturausschuss
     Literaturkreis
  
     Zeitung
  
   Volksschule
   Ortsbauernschaft
  
  Pfarre
     Klickpunkt
  
  
  links
       Gemeinde Kirchham
       Bücherei
       FF Kirchham
       Musikverein
       Sportunion
       Judo
       Almtal Online
  
   Impressum
  
   Datenschutz
*

von Anton | 133 Aufrufe | Bewertung: (0 Bewertungen)
ÖVP

Mach mit! 40 Tage Plastik fasten!




Als anerkannter Vorreiter im Bereich Umweltschutz sagt die Gemeinde Kirchham der extremen Flut an Plastikverpackungen den Kampf an. „Mit der Aktion ‚Plastik fasten‘ wollen wir unsere Bürger anregen, in der nun beginnenden Fastenzeit 40 Tage lang bewusst auf unnötige Plastikverpackungen zu verzichten“, bringt Bürgermeister Hans Kronberger die Idee auf den Punkt. Bei einem Workshop mit Vertretern der Dorfgemeinschaft wurden zahlreiche Ideen zur Reduzierung von Plastik geboren. So soll beim täglichen Einkaufen auf das Plastiksackerl beim Obst und Gemüse oder der Jause verzichtet werden, statt Mineralwasser in Pet-Flaschen heimzutragen wird das Trinken des ausgezeichneten Wassers aus der Ortswasserleitung empfohlen, Wurst und Käse können direkt in die mitgebrachte  Mehrwegbehälter gegeben werden und vieles mehr.

 „Wir wollen den einzelnen Bürger überzeugen, dass er selber etwas tun kann. Für unsere Umwelt sind nur wir selbst verantwortlich - und sonst niemand“, drückt Bürgermeister Kronberger seine Motivation für diese innovative Umweltschutzaktion aus.

107 kg Plastikverpackungen verbraucht jeder Österreicher!
DI Kurt Preimesberger vom Bezirksabfallverband informierte beim Workshop, dass jeder Österreicher pro Jahr 107 kg Plastikverpackungen verbraucht! Eine erschreckende Zahl, die Kirchhams Umweltausschussobmann Stephan Söllner anspornt, etwas zu tun: „Wir sind keine Utopisten und wissen, dass es ohne Plastik nicht geht. Aber es gibt viele Produkte, vor allem Lebensmittel, bei denen keine Plastikverpackungen notwendig sind“. 

Mehrweg statt Müll ...
... das ist die Kernaussage der geplanten Maßnahmen: Bei unseren örtlichen Nahversorgern sollen Mehrweg-Sackerl aus Zellulose für Gemüse und Obst aber auch für Gebäck angeboten werden. Die Erstklassler bekommen eine Mehrweg-Trinkflasche geschenkt, um keine Pet-Flaschen mehr verwenden zu müssen. In der Mehrzweckhalle werden die Pet-Flaschen aus den Getränkeautomaten verbannt und die Schulleitung überlegt, anstelle der 0,25-Liter-Milchpackerl die Schulmilch in Glasflaschen zu beziehen.  Bei Veranstaltungen werden hinkünftig vermehrt professionelle Leih-Produkte anstelle Plastikgeschirr eingesetzt. So hat sich die Landjugend spontan bereit erklärt, bei ihrem Fest „Summer Beats“ Mehrweg- statt Wegwerfbecher zu verwenden.

Erfahrungen austauschen und Gutscheine gewinnen!

Plastik fasten kann und soll jeder! Wer jedoch seine Erfahrungen und Ideen dazu öffentlich einbringen möchte, lässt sich im Bürgerservice-Büro registrieren (persönlich oder per Mail: gemeinde@kirchham.at, Kennwort:  #plastikfasten). Alle angemeldeten Teilnehmer werden vom Bürgermeister zu einem Erfahrungsaustausch eingeladen, wobei über die Erkenntnisse diskutiert und neue Aktivitäten gesetzt werden sollen. Als kleine Anerkennung werden unter allen Teilnehmern drei "Kirchhamer Gutscheine" im Wert von je 100,- Euro verlost.

Wir freuen uns über weitere Ideen und Vorschläge.
Senden Sie uns diese bitte per Mail an: gemeinde@kirchham.at


Foto (A. Steinbach): Bürgermeister Hans Kronberger, BAV-Geschäftsführer Kurt Preimesberger, Union-Präsidentin Elisabeth Huemer, LJ-Leiterin Alexandra Danzer, die örtlichen Parteichefs Vizebgm. Ingo Dörflinger, Günther Hartleitner und Alfred Platzer-Reingruber sowie viele andere Vertreter der Dorfgemeinschaft machen beim Plastik fasten mit!

Text: Johann Kronberger




TinyPortal v1.0.5 beta 1© Bloc